Norbert Maria J. Lingen

Autor

Kurzfassung

Kalle ist ratlos. Wieder wird er bestraft und weiß nicht warum. Er hat doch nur die Wahrheit gesagt. Er weiß nicht, warum die Wahrheit die Menschen immer wütend , ärgelrlich oder traurig macht. Als die liebreizende Tante Trude zur Geburtstagsfeier seiner Mutter wieder einmal für ihre außerordentliche Schönheit bewundert wurde, ist es wieder passiert. Man bestaunte ihre formvollendeten Zähne. Als Kalle anmerkte, dass sie doch nicht echt seien, was er vorher heimlich beobachtet hatte, bekam Tante Trude einen Heulkrampf und Papa verbannte ihn in sein Zimmer.

Solche Situationen, wie Kalle sie nennt, passieren ihm immer wieder. Er lässt kein Fettnäpchen aus, bis er die Fallensteller kennenlernt. Sie bringen ihn in solche Situationen und haben ihr Vergnügen daran. Das hat Kalle nicht gewusst. Die Fallensteller haben ihre Freude an ihm und schildern ihm jede der von ihnen herbeige-führen Situationen aufs genaueste. Sie haben einen Höllenspaß mit dem verdutzen Kalle, der zunächst gar nichts versteht. Zuletzt verraten sie zuviel und Kalle erkennt sein Problem. Er wird wach und denkt über seinen Traum nach. Von diesem Tag an weiß er, wie er solche "Situationen" vermeidet. Die Fallensteler müssen sich ein neues Opfer suchen.


Euer Norbert Maria J. Lingen


Veröffentlicht in "Schreib Was, Das Literaturmagazin aus Österreich", Ausgabe 23 Februar 2024

E-Mail
Infos